Perlenkette uni mit passenden Ohrringen

Schmuck selber basteln


Weitere Bastel-Ideen

Perlenkette uni mit passenden Ohrringen

Benötigtes Werkzeug:

  • Flachzange
  • Seitenschneider
  • Rundzange
  • Nagelschere
  • große Nähnadel
  • Lineal

Diese Artikel finden Sie z. B. bei Perlenplanet.de oder Everglaze24.de.

So wird´s gemacht:

 

Perlenkette

  1. Machen Sie einen Knoten und fädeln Sie 3 Perlen auf.
  2. Fädeln Sie nun einen ca. 1cm langen Bouillondraht hinter Perle A auf.
  3. Ziehen Sie anschließend den Faden durch Perle A zurück, sodass eine Bouillonschlaufe entsteht, und straffen Sie den Faden.
  4. Machen Sie einen Knoten zwischen Perle A und B und ziehen Sie den Faden durch Perle B zurück.
  5. Machen Sie nun einen Knoten zwischen Perle B und C und ziehen Sie den Faden durch Perle C zurück.
  6. Schneiden Sie den Knoten aus 1. ab.
  7. Machen Sie mit dem zurückgefädelten Faden hinter Perle C einen Knoten. Mit einer dicken Nadel, die Sie in die Knotenschlaufe legen, bevor Sie den Knoten festziehen, lässt sich der Knoten ganz dicht an die Perle heranbringen. Nun fädeln Sie nach und nach alle weiteren Perlen auf und machen hinter jeder einen Knoten.

 

 

Um das 2. Ende der Kette zu formen, starten Sie mit den letzten 3 Perlen der Halskette wieder bei 1., aber schneiden Sie bei 6. nicht den Knoten, sondern den Faden nahe an der Perle ab. Befestigen Sie an beiden Bouillonschlaufen eine geöffnete Öse. In die eine Öse legen Sie den Karabiner, in die andere die dazugehörige Karabineröse. Schließen Sie beide Ösen. Fertig ist Ihre selbstgeknotete Perlenkette!

 

Ohrringe

  1. Eine Perle auf einen Nietstift fädeln und einen Überstand von ca. 1 cm lassen, den Rest mit dem Seitenschneider abknipsen.
  2. Mit der Rundzange den Überstand zu einer offenen Öse formen und den Ohrhaken einhängen. Die Öse nun mit der Flachzange schließen. Fertig ist der erste Ohrring!
  3. Wiederholen Sie dies nun mit dem Bastelmaterial für den zweiten Ohrring.

 




Verwandte Artikel bei Amazon gesehen:



Kommentar schreiben

Kommentare: 0